*inGedankenbin*

Irgendwie hatte ich in den letzten Tagen, Wochen und Monaten keine Zeit zum schreiben, ich funktionierte einfach nur noch. Ein Versuch nicht mehr zu denken, Gef?hle in den Hintergrund zu stellen nur noch funktionieren.

Unser kleiner Fortissimo ist nun ein Engel, er ist am Donnerstag im Tierspital gestorben, ich verstehe das einfach nicht- ich denke ich muss es wohl auch nicht verstehen k?nnen. Er war doch viel zu jung, hatte kaum Zeit zu Leben und nun ist einfach schon alles vorbei.

Gestern starb Pipin mein s?sser Wellensittich, auch das ist kaum zu Glauben, am Morgen war er noch fit und am Abend lag er einfach tot auf dem Boden.

Ich finde gerade jetzt alles so verdammt unfair....
11.12.05 11:55


*bin?*

Die Weihnachtstage habe ich gut ?berstanden, ich habe mich bei meiner Familie sehr wohl gef?hlt, empfand keinen Druck und war sehr entspannt.

Seit Tagen bin ich einfach, ich esse weil ich essen muss- und das kann ich ganz sch?n zwanghaft! Wenn ich weiss, dass ich essen soll dann muss ich einfach was zum Essen im Haus haben.. sonst werd ich ungem?tlich- unertr?glich.
Das schlimme ist dabei aber, dass ich eigentlich nicht essen mag.. Ich zwinge mich, daraus ensteht ein innerer Zwang, dauernd das k?mpfen, k?mpfen mit meinem K?rper- der nimmt Ausmasse an... Ich komme damit nicht klar, irgendwie ist in mir ein Streit entfacht.

Ansonsten kann ich nicht sagen wie es mir geht, ich empfinde Sehnsucht.. Kummer und Trauer. Ich bin mal wieder auf R?ckzug, ich denke an viele Menschen- ich weiss bei vielen sollte ich mich melden- doch ich schaff es einfach nicht! Wie soll man erkl?ren was nicht zu erkl?ren ist? Wie sagt man den Leuten, dass man sie nicht vergessen hat- sie vermisst- aber sich nicht melden kann? Wie erkl?rt man dieses Gef?hl innerlich zu erstarren?

In mir ist mal wieder das Chaos Zuhause und ich hab gerede keine Lust und keine Zeit aufzur?umen.

28.12.05 09:45


Gratis bloggen bei
myblog.de