*bin*



Manchmal würde es sich wohl doch
lohnen zu wünschen...
zu hoffen und zu glauben.

Warum glauben so viele Leute um
mich herum an mich? Warum glaube
ich nicht an mich.. Verzweiflung.
Ich weiss nicht warum, warum ich
nicht einmal auch nur kurz an mich glaube.

Habe meine Diplomarbeit bestanden
*wow* hätte nie im Leben daran geglaubt,
dafür gehofft- hab ich es gewünscht?
Ich denke nicht, es würde nicht in
mein Bild von mir passen etwas zu
wünschen... etwas zu
wünschen was mich selbst betrifft.

Ansonsten geht es mir relativ gut,
es geht halt einfach...

25.3.07 11:33


*schmerzen*

Jeden Tag wird mir mein Verlust bewusst, jeder verdammte Tag zieht sich in die Länge- nichts ist wie es sein sollte.
Ich vermisse sie zu sehr.
26.3.07 21:44


Gratis bloggen bei
myblog.de