*bin*



Manchmal würde es sich wohl doch
lohnen zu wünschen...
zu hoffen und zu glauben.

Warum glauben so viele Leute um
mich herum an mich? Warum glaube
ich nicht an mich.. Verzweiflung.
Ich weiss nicht warum, warum ich
nicht einmal auch nur kurz an mich glaube.

Habe meine Diplomarbeit bestanden
*wow* hätte nie im Leben daran geglaubt,
dafür gehofft- hab ich es gewünscht?
Ich denke nicht, es würde nicht in
mein Bild von mir passen etwas zu
wünschen... etwas zu
wünschen was mich selbst betrifft.

Ansonsten geht es mir relativ gut,
es geht halt einfach...

25.3.07 11:33
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


pony / Website (31.3.07 09:30)
hey na...ich bin jetzt 4 monate und 8 tage in der klinik und so langsam geht es aufs ende zu...ich bin glücklich darüber und im gleichen moment habe ich angst,dass ich es nicht schaffe...
aber ich darf jetzt fast ujedes wochenende über nacht nach hause und das ist spitze..letzte woche war ich reiten im gelände und ich hatte das erste mal seit 13 jahren blasen an den händen!!!!!! meine kleine war so aufgedreht..es war toll den wind in den haaren zu spüren und gleichzeitig meine eigene neugewonnene körperkraft zu fühlen!!!!das video ist schön!!!ich wünschte es würde bei franka und mir in der dressur nur annähernd so schön aussehen!!! wie geht es dir sonst so? herzlichen glückwunsch zu deinerbestandenen arbeit.und natürlich glaube ich an dich! du schaffst das und ich denke an dich!!
liebste grüße janice

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de